Alle Kunst ist zugleich Oberfläche und Symbol. Wer unter die Oberfläche dringt, tut es auf eigene Gefahr. Wer dem Symbol nachgeht, tut es auf eigene Gefahr. In Wahrheit spiegelt die Kunst den Betrachter und nicht das Leben.

Oscar Wilde


Vita

 

 

Seit über 20 Jahren begleitet Sabrina Seck nun schon die Leidenschaft zur Malerei. Bereits in der Grundschule zeigte sich ihr Talent für Farben und für das Zeichnen. Über die Jahre entwickelte sie sich stets im privaten Studium weiter, experimentierte mit verschiedenen Materialien und Farben, Lacken und Pasten, immer auf der Suche nach der stilistischen Selbstverwirklichung. Unterstützung fand sie hier auch bei namenhaften Künstlern und gezielten Workshops.

 

 

So entwickelte sich über die Jahre ihr unverwechselbarer Stil, der sich prägnant in ihren farbigen Werken widerspiegelt.  Die abstrahierten Werke fordern den Betrachter nicht nur durch ihre Farbigkeit heraus, sondern auch durch die Kombination aus Beidem.

 
 

Ihre farbigen, ausdrucksstarken Werke spiegeln ihre Leidenschaft zur Farbe wider. Ebenso die Verbindung zwischen Abstraktem und Gegenständlichen, auf dessen Suche sie all die Jahre war. Mit ihren Bildern kann sie nicht nur ihre Liebe zu Tieren und der Malerei vereinen, sondern auch Figürlichem und Figuren vergangener Zeiten mit ihren prächtigen Farben Ausdruck verleihen. Ihre einzigartigen Werke sind nicht nur ein Blickfang, sondern auch Übermittler purer Freude und Fröhlichkeit.

 

 


 

 

 

 

 

Persönliches...

 

Im Laufe der Zeit sammelte sie Erfahrungen auf Kunstmessen und Ausstellungen. Auch wenn die Malerei ihre größte Leidenschaft ist, ist sie beruflich noch im öffentlichen Dienst tätig.  Im Jahr 2012 schloss sie ihr Studium zur Verwaltungsfachwirtin erfolgreich ab. Sie ist verheiratet und hat zwei wunderbare Töchter.


 

 

 

 

experimentelles...

 

 

Neben ihren tierischen Motiven erschafft sie die nicht weniger beeindruckenden figürlichen oder gegenständlichen Werke, die zum Teil reinen Farbexplosionen gleichen. Ihre Fähigkeit, harmonische Farbkompositionen zu schaffen, hat sie nicht zuletzt ihrer steten Weiterbildung zu verdanken, sondern auch der gesunden Mischung aus Talent und Ehrgeiz, sich weiterentwickeln und ausprobieren zu wollen.

 


 

 

 

 

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. Ihre war bisher alles andere als gewöhnlich. Sie ist mehr als einmal gestolpert und hingefallen, besonders in der Anfangszeit ihrer Malerei. Was sie aber immer wieder dazu gebracht hat aufzustehen, war der Wunsch, ihre Fähigkeiten zu perfektionieren und ihren eigenen Stil zu finden. Selbst jetzt bildet sie sich immer noch weiter und lernt mit jeder neuen Herausforderung etwas Neues dazu. Nun ist es ihr Ziel, mit ihren farbigen Werken die Menschen zum Nachdenken zu bewegen, zu berühren und ihnen eine andere Sicht auf manche Dinge zu geben, die für uns so selbstverständlich sind. Ihre Farbigkeit ist nicht nur auffallend, sondern vermittelt auch pure Freude.